Klinikreferentin Thrombose im Bereich Onkologie (m/w/d)

in Personalvermittlung

 

Gibt es das noch, ein Indikationsgebiet, in dem Innovation und hohe ethische Verantwortung mit Karrierechancen und Perspektive einhergehen? Gibt es das noch, einen Arbeitgeber, der sich in seinem Handeln nicht an kurzfristigen, ökonomischen Kennzahlen sondern am langfristigen Erfolg seiner Mitarbeiterinnen orientiert?

Ja, wir machen das für Sie!

Black and White Up Arrow

Unser Auftraggeber

 

Unser Kunde gehört zu den größten und innovativsten Pharmakonzernen weltweit. Mit fast 100.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Millionen Euro jährlich, ist unser Auftraggeber einer der Innovationstreiber im Bereich Pharma. 

Alleine in Deutschland sind ca. 2.500 Menschen an drei Standorten für unseren Kunden tätig. Dabei liegt der Anteil an forschenden Mitarbeitern bei ca. 25% und unterstreicht damit den Anspruch des Unternehmens auch in Zukunft mit neuen Produkten die Gesundheit der Bevölkerung zu wahren und zu verbessern.

Black and White Up Arrow
 

Thrombosprophylaxe und-behandlung gehören zum Alltag in deutschen Kliniken. Gerade bei längeren Liegezeiten nach einer Operation sind prophylaktische Maßnahmen häufig unerlässlich. Hauptsächlich werden hierbei orthopädische Strümpfe eingesetzt um z.B. Venenthrombosen zu verhindern. Allein mit diesen Maßnahmen ist es jedoch nicht immer getan, so dass auch pharmazeutische Erzeugnisse zum Einsatz kommen. Hier wird i.d.R. auf Heparine zurückgegriffen. Diese Vielfachzucker wirken sich unmittelbar auf die Blutgerinnung aus und sind so besonders wirksam im Bereich der Antikoagulation.

Im Grundsatz unterscheidet man zwischen (hochmolekularem) unfraktioniertem Heparin (UFH) und niedermolekularem (fraktioniertem) Heparin (NMH). In beiden Fällen handelt es sich zunächst um ein Produkt aus tierischem Ursprung. Seit Anfang der 2010-Jahre gibt es jedoch auch synthetische Alternativen: Fondaparinux ist vollsynthetisch und maßgeblich im Bereich größerer orthopädischen Eingriffe verwendet.

Thrombosetherapie in der Klinik

In seinem Video "Was sind die Indikationen für Antikoagulation?" erklärt Herr Dr. Al-Dayyen den Unterschied zwischen Thromboseprophylaxe und Antikoagulation. 

Die Anzahl unterschiedlicher Präparate und die Vielzahl von Therapiemöglichkeiten scheinen auf den ersten Blick verwirrend. Es ist allerdings zu beachten, dass die einzelnen Medikamente sich zum Teil signifikant voneinander unterscheiden. So hängt die Entscheidung darüber, welches Mittel letztlich zum Einsatz kommt unter anderem von der Art der Operation und der notwendigen Dauer des Einsatzes, aber auch von den Möglichkeiten der Patientenüberwachung ab.  Als Klinikreferentin oder-referent, ist also Ihre gesamte Kompetenz gefragt, wenn es darum geht, Ihre Ansprechpartner zu beraten und diesen die Entscheidung zum Einsatz des geeignetsten Medikaments zu erleichtern.

Thrombose und Onkologie

Patienten mit einer onkologischen Diagnosestellung sind einem besonderen Thromboserisiko ausgesetzt. Ca. 20% aller Krebspatienten entwickeln venöse Thromboembolien (VTEs) wie auch ca. 20% aller Thrombosen aus diesem Patientenbereich entwickelt werden (1). Die Gefahr ist maßgeblich bei metastasierenden Tumoren und vor allen in den ersten 12 Monaten nach Diagnosestellung gegeben. 

In ihrem YouTube-Totorial erläutert Frau Prof. Dr. Sylvia Haas, Steering Committee Member des Thrombosis Research Insitutes London den Zusammenhang. Gerne haben wir das entsprechende Video hier verlinkt (leider gibt es kein verfügbares Video in deutscher Sprache).

Die Forschung hat in den letzten Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Thromboseprophylaxe gelegt. In zwei Studien wurde so z.B. die Behandlung von Patienten in der Chemotherapie mit niedermonekularen Heparin (NMH) gegen Placebo geprüft. Die Gesamtüberlebensdauer betrug hier 13 Monate vs. acht Monate mit Placebo. Um die Effektivität von NMH auch gegenüber der bis dahin als Standard eingesetzten Prophylaxe mit einen Vitamin-K-Antagonisten zu prüfen, wurde 2005 die CATCH-Studie (Comparison of Acute Treatments in Cancer Haemostasis) initiiert (2). Hier ergab das Ergebnis, dass 6,9% der Patienten, die mit dem Wirkstoff unseres Auftraggebers behandelt wurden dennoch Thrombosen entwickelten, während es im Standard 10% waren - bei 1.000 Patienten also ein Unterschied von 31 Fällen (3).

Wir wollen an dieser Stelle nicht verhehlen, dass die Ergebnisse der CATCH-Studie in der Literatur - wie häufig - zum Teil kontrovers diskutiert werden (https://www.aerzteblatt.de/archiv/173405/Thrombosetherapie-bei-Tumorpatienten-Tinzaparin-hat-gegenueber-Warfarin-keine-Vorteile  vs. https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Vorteil-fuer-Tinzaparin-310725.html).

Black and White Up Arrow

Ihre Aufgabe / Vakante Gebiete

 

Als Klinikreferentin (m/w/d)  betreuen Sie zu ca. 70% Kliniken in Ihrem Gebiet. Sie fokussieren sich dabei maßgeblich auf die Betreuung von onkologischen Stationen und die Beratung von niedergelassenen Fachärzten. Ziel Ihrer Tätigkeit ist die Information Ihrer Ansprechpartner in Bezug auf mögliche medikamentöse Maßnahmen zur Thromboseprophylaxe. In enger Zusammenarbeit mit Ihren Teamkolleginnen aus anderen Regionen erarbeiten Sie proaktiv Konzepte, die helfen dieses wichtige Thema im Bewusstsein Ihrer Ansprechpartner zu verankern und fungieren als Beraterin für alle Fragen innerhalb der zugelassenen Indikation Ihres Präparats. 

Klicken Sie einfach auf das Gebiet Ihres Interesses und bewerben Sie sich über den aufgezeigten Link.

Eine genaue Gebietsbeschreibung erhalten Sie, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf eines der Symbole gehen. 

Zum Bewerben einfach auf die gewünschte Stelle klicken und los gehts!

Black and White Up Arrow

Unser Angebot an Sie

 

Christina Turhan, Account Managerin

Neben langjähriger Erfahrung in der erfolgreichen Planung und Umsetzung von Außendienstprojekten ist Credopard auch ein verlässlicher Partner in der Vermittlung von erstklassigen Mitarbeiterinnen in der Pharmaindustrie. Bei der Annahme von Projekten legen wir hohe Maßstäbe an unsere Partner an, da unsere Bewerberinnen zu Recht hohe Erwartungen an eine durch uns angebotene Stelle anlegen.

Neben einem erstklassigen Produktportfolio und guten Karriereaussichten, der Bereitschaft zur fortlaufenden Investition in die Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und einer gut gefüllten Pipeline mit aussichtsreichen Substanzen, zeichnet sich unser Kunde durch eine mitarbeiterorientierte und beziehungsorientierte Unternehmenskultur aus. 

Ein kompetitives Gehalt - z.B. für den Klinikaußendienst zw. 70.000€ und 85.000€ p.a. - interessante Sozialleistungen und ein gutes Prämienpaket runden das Angebot unseres Kunden ab.

Unsere Account Managerin, Frau Christina Turhan, betreut Sie während des gesamten Bewerbungsprozesses und begleitet Sie auch in der Probezeit bei unserem Kunden als Ihre Karriereberaterin. Frau Turhan verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Betreuung von Pharmaaußendienste und hat in dieser Zeitspanne Hunderten von Bewerberinnen zu ihrem Traumjob verholfen. Profitieren Sie von Frau Turhans Kenntnissen und Erfahrungen!

Black and White Up Arrow
 

Ihr Profil

Gibt es den "idealen" Kandidaten? Jemanden der alles kann und alles ist, was sich ein Unternehmen vorstellt oder wünscht? Nein. Diese idealen Kandidaten sind Maximalvorstellungen und als langjährig erfolgreicher Partner unserer Kunden, wissen wir zwischen dem, was wirklich zwingend notwendig ist und dem, was wünschenswert ist zu unterscheiden. Deswegen postet Credopard grundsätzlich keine simplen Anforderungsprofile sondern gibt Ihnen als Bewerber eine Tabelle an die Hand, aus der Sie die Wichtigkeit der gesetzten Anforderungen leicht ersehen und mit Ihren Erfahrungen, Kenntnissen und Fertigkeiten abgleichen können.

Die Nutzung der Tabelle ist ganz einfach: Merkmale sind in drei Kategorien eingeteilt: 

Zwingend (rot): Abweichungen hier bedeuten, dass wir Sie leider nicht für diese Position berücksichtigen können.

Wichtig (gelb): Abweichungen sind nicht weiter tragisch, solange Sie in einer ausreichenden Anzahl andere der wichtigen Faktoren erfüllen.

Wünschenswert (grün): Klasse, das bring Bonuspunkte - wenn aber nicht; auch nicht schlimm.

Profil.png
Black and White Up Arrow

Wie geht es weiter?

 

Es sieht so einfach aus - weil es so einfach ist! Jetzt Gebiet aussuchen und Stelle sichern!

Prozess.png

Bewerben Sie sich noch heute und lassen Sie sich von unseren komptenten Recruitmentspezialisten die Details zu unseren spannenden Projekten erläutern, Ihre Fragen zu Credopard und unserem Kooperationspartnern beantworten und sich in Bezug auf den weiteren Platzierungsprozess sowie Ihre Karriereaussichten - sowohl bei Credopard als auch unserem Kunden - informieren.

Tim Schlick.jpg

"Ich freue mich sehr darauf Sie kennenlernen zu dürfen und diese spannende Position mit Ihnen besprechen zu können."

Ihr Ansprechpartner:

Tim Schlick

T.Schlick@credopard.de

Tel.: 0 61 02 / 3 75 34 - 40

erlebe_das_wir_machen_das_für_Sie!.png

Quellenverzeichnis

(1) Lyman GH, Bohlke K, Khorana AA, et al.: Venous thromboembolism prophylaxis and treatment in patients with cancer: american society of clinical oncology clinical practice guideline update 2014. J Clin Oncol 2015; 33: 654–6 CrossRef MEDLINE PubMed Central

(2) Niedermolekulare Heparine bei Patienten in der Onkologie (https://link.springer.com/article/10.1007/s11654-012-5026-2)

 

(3) A. MAtzdroff "Die CATCH-Studie – Antikoagulation bei tumorassoziierten Thromboembolien" (https://www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/vasomed/Artikel_PDF/2015/03-2015/Matzdorff.pdf)